So kann man Himbeeren auf dem Balkon anpflanzen

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Ein Balkon eignet sich nicht nur wunderbar zum Ausspannen und Erholen, man kann hier auch wunderbar Obst und Gemüse anbauen. Neben Tomaten, Erdbeeren, Kürbis oder Zucchini kann man auch leckere Himbeeren auf dem Balkon anpflanzen. So kann man jedes Jahr wieder frische, süße Himbeeren ernten und kann sicher sein, dass die Beeren nicht durch Pflanzenschutzmittel belastet sind.

Und auch die Problematik mit Himbeeren und Würmern ist beim Anpflanzen auf dem Balkon weniger gegeben: Die Würmer sind eigentlich die Larven des Himbeerkäfers, der die Himbeersträucher auf einem Balkon natürlich schwerer finden kann als in einem Garten.

Damit das Anbauen von Himbeersträuchern auf dem Balkon auch richtig gelingt, bedarf es ein wenig Wissen, welches wir Ihnen in diesem Artikel vermitteln wollen.

Himbeersträucher auf dem Balkon – diese Sorten eignen sich

Himbeersorten, die im Herbst Früchte tragen, gelten als geeigneter für das Anpflanzen auf dem Balkon.  Sie wachsen etwas kompakter (in der Regel 1,20 Meter bis 1,50 Meter) und sind robuster. Herbsthimbeeren werden auch nicht von Würmern heimgesucht: Da sie erst dann Blühen, wenn der Himbeerkäfer, dessen Larven die Würmer sind, schon im Winterschlaf ist, kann es aus „terminlichen Gründen“ gar nicht zum Wurmbefall kommen. Die verschiedenen Sorten Himbeeren unterscheiden sich hauptsächlich durch Form, Farbe, Größe und Geschmack der Beeren. Auch nach diesen Punkten sollte die passende Sorte gewählt werden. Aroma Queen und Autumn Bliss sind zwei Himbeer-Sorten, die wir Ihnen wärmstens auch für den Balkon empfehlen können.

Der optimale Standort für Himbeeren auf dem Balkon

Himbeeren lieben es sonnig bis halbschattig, zu schattige Balkone sind also leider nicht geeignet. Man sollte vor allem beachten, das Himbeersträucher rund 2 Meter groß und recht ausladend werden können. Man sollte also entsprechend viel Platz auf dem Balkon einplanen. Der Standort sollte auch windgeschützt sein, da die bis zu 2 Meter langen Himbeer-Ruten sonst bei starkem Wind abknicken könnten.

Das müssen Sie beachten, wenn Sie Himbeeren auf dem Balkon anpflanzen wollen

  • Die beste Jahreszeit, um Himbeersträucher zu pflanzen ist der Frühling, wenn es nachts keinen Frost mehr gibt
  • Der Pflanzkübel sollte mindestens über ein Fassungsvermögen von 20 Litern verfügen und 30-40 Zentimeter hoch sein
  • Bringen Sie unten in den Pflanzkübel eine Drainage-Schicht ein, zum Beispiel Blähton oder Kies. Himbeersträucher sind empfindlich auf Staunässe, eine gute Drainage und vorsichtiges Gießen sind also sehr wichtig.
  • Nutzen Sie Erde mit einem pH Wer von 5,5 bis 6,5, also leicht sauer
  • Decken Sie die Erde mit Rindenmulch ab: Himbeeren sind Frachwurzler, weswegen direkte Sonneneinstrahlung die Wurzeln austrocknen kann. Eine Schicht Rindenmulch schützt die Wurzeln des Himbeerstrauchs
  • Düngen Sie im Frühjahr mit Beerendünger oder einem sonstigen Dünger mit viel Kalium. Im Herbst sollte nicht mehr gedüngt werden, was gleich mehrere Gründe hat: Fäulnis, zu schnell wachsende Triebe, zu schnell wachsende Früchte
  • Stecken Sie von Anfang an einen Pflanzstab mit in den Pflanzkübel, damit Sie die Himbeerruten ab einer Länge von ca. 1 Meter anbinden und so stabilisieren können
  • Herbsthimbeeren tragen an der einjährigen Rute. Nach der Ernte können die Ruten knapp über der Erde abgeschnitten werden, im Frühjahr treibt sie dann neu aus
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Kommentieren